Wir über uns

Der Zweckverband Abfallwirtschaftszentrum Friesland Wittmund wurde 1974 gegründet. Es ist ein kommunales Entsorgungsunternehmen, welches für die Landkreise Friesland und Wittmund in Wiefels/Wangerland im Rahmen des Abfallwirtschaftszentrums eine Deponie, eine Sickerwasserkläranlage, ein Kompostwerk und eine mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlage betreibt.
 
Alle unsere Anlagen entsprechen dem neuesten Stand der Technik und erfüllen alle gesetzlichen Vorgaben. Von einem reinen Deponiebetrieb (1976) hat sich das Ganze im Laufe der Jahre zu einem Abfallwirtschaftszentrum mit einem Kompostwerk (seit 1996) und einer Mechanisch-Biologischen-Abfallbehandlungsanlage (seit 1998), welche in den Jahren 2006 um eine Nassvergärungsstufe und 2011 um eine Trockenvergärungsstufe erweitert wurde, entwickelt.
 
Inzwischen wird hier auch der Hausmüll aus dem Landkreis Cloppenburg und den Städten Wilhelmshaven, Oldenburg sowie Delmenhorst angeliefert und behandelt. In der mechanischen Aufbereitung werden Wertstoffe wie Altmetalle und die sogenannte heizwertreiche Fraktion abgetrennt und anschließend stofflich und thermisch verwertet. Durch die Vergärung des organischen Anteils aus dem Hausmüll entsteht Biogas, welches vor Ort verstromt wird. Der produzierte Strom (ca. 12.000.000 kWh/a) wird zunächst für die Versorgung der eigenen Behandlungsanlagen eingesetzt. Der verbleibende Teil wird dann in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Durch die auf den Anlagendächern und dem alten Deponiekörper installierten Photovoltaikanlagen werden zusätzlich noch einmal ca. 2.400.000 kW/h Solarstrom pro Jahr im Abfallwirtschaftszentrum erzeugt.

Neben dem Zweckverband sind auch die Firmen Nehlsen mit diversen Abfallbehandlungsanlagen,
Stena Technoworld mit einer Elektronik-Recyclinganlage und Brosda mit einer Altmetallaufbereitungsanlage im Abfallwirtschaftszentrum ansässig. Die einzelnen Behandlungsanlagen werden unter dem Punkt „Beschreibung der Anlagen“ näher erläutert. Haben Sie Fragen zu Abfällen, die Sie bei uns anliefern möchten oder zum technischen Betrieb der Behandlungsanlagen, dann sehen Sie sich auf unseren Seiten um und rufen Sie uns an, wenn Sie zusätzliche Fragen haben!